Skip to main content

Reiseobjektive im Vergleich

Feuerwerk auf Reisen fotografieren

Feuerwerk auf Reisen fotografieren

Feuerwerk auf Reisen fotografieren

Ist man auf Reisen so will man doch alle tollen Erinnerungen auf einem Foto für die Ewigkeit festhalten können. Auch ein zufälliges Feuerwerk soll da nicht die Ausnahme sein. Auch ein Feuerwerk das man auf Reisen sieht, ist eine tolle Erinnerung und sollte mit einem Foto für die Nachwelt festgehalten werden. Was ist dabei zu beachten?

Welche Ausrüstung ist nötig?

Wichtig ist das wenn ein Feuerwerk fotografiert werden soll, das ein stabiles und festes Stativ vorhanden ist. Aber nicht nur der feste Untergrund ist wichtig, sondern auch natürlich die Kamera. Eine digitale Spiegelreflexkamera oder auch eine Kompaktkamera sind wunderbar dazu geeignet ein Feuerwerk am schwarzen Nachthimmel festzuhalten. Bei der Kamera sollte die Blende, ebenso wie die Verschlusszeit, den ISO-Wert und auch den Fokus selbst, also manuell einstellen können.

Wenn diese Ausstattung nicht selbst eingestellt werden kann, so können die Bilder unscharf und verschwommen sein. Besonders neuere Modelle von Kameras bieten einen speziellen Aufnahmemodus, der das Feuerwerk fotografiert, ohne das die Bilder verschwimmen. So kann auch jeder Anfänger so ein Feuerwerk fotografieren. Profis wissen jedoch welcher Wert bei der Blende oder der Verschlusszeit der richtige ist.

Wichtig ist zudem auch das Objektiv. Für ein Feuerwerk wird ein großes Weitwinkelobjektiv genutzt, um möglichst viel von dem Feuerwerk einzufangen. Ein Teleobjektiv bietet sich eher an, wenn ein Raketenregen an Silvester fotografiert werden soll. Leider hat dieses Objetiv einen sehr kleinen Winkel und so wird auf Reisen nur ein kleiner Teil des Feuerwerks eingefangen.

In der Regel ist es so, dass mit einem Zoomobjektiv die besten Bilder geschossen werden. Gerade für Detailaufnahmen sind diese Objektive hilfreich. Soll das Feuerwerk fotografiert werden, so kann auch mit einem einfachem 18-55-mm-Objektiv schon scharfe Fotos gemacht werden. Um näher heranzukommen wird ein Teleobjektiv genutzt. Es können also mehrere Objektive sehr gut genutzt werden.

Mit eine Reiseobjektiv oder auch Superzoom sind Sie am flexibelsten, da es meistens einen sehr großen Brennweitenbereich abdeckt.

Damit die Bilder schön scharf werden und nicht verwackelt ist es wichtig einen festen Untergrund für die Kamera zu haben. Von daher ist ein Stativ sehr wichtig, um gute Fotos zu bekommen. Im freien Gelände ist auch keine Möglichkeit vorhanden die Kamera kurz abzulegen, wenn kein Stativ vorhanden ist.

Zudem kann ein Fernauslöser vorteilhaft sein. Mit dem dem drücken des Auslösers auf der Kamera kommt es zu minimalen Erschütterungen, die das Bild sofort verwackeln lassen. So kann der Fernauslöser besser genutzt werden, um auf der sicheren Seite zu sein. Bei verschiedenen Kameras gibt es entweder kabelgebundene oder Infrarotauslöser.

Welche Kameraeinstellung ist die Richtige?

Um auf Reisen ein perfektes Foto von einem Feuerwerk zu bekommen, sind auch die Einstellungen an der Kamera selber zu beachten.

Der ISO-Wert sollte immer sehr niedrig gehalten werden. Das ist eine der goldenen Regeln beim fotografieren von Feuerwerk. Der sehr niedrige ISO-Wert verhindert das Rauschen auf dem Bild und auch der Dynamikbereich steigt.

Die Brennweite hängt maßgeblich vom gewünschte Bildausschnitt ab. Meist eignet sich eine Brennweite zwischen 24- 70 mm.

Die Weißabgleich ist besonders wichtig beim fotografieren von Feuerwerk auf Reisen. Denn der optimale Wert hängt hierbei von der Farbe der explodierenden Rakete ab. Da niemand weiß welche Farbe am nächsten am Himmel erscheint, ist es schwierig den perfekten Wert zu finden.

Grundsätzlich ist es wichtig die Blende geschlossen zu halten, also muss ein großer Blendenwert angegeben werden. Großer Blendenwert heißt gleich kleine Blendenöffnung. Der Wert sollte zwischen f11.000 und f16.000 betragen.

Bei der Belichtungszeit muss ausprobiert werden. Denn der Spielraum ist sehr groß. Je länger belichtet wird, desto länger werden Lichtstreifen angezeigt.

Der Autofokus ist bei dem fotografieren von Feuerwerk absolut ungeeignet. Bei schlechten Lichtverhältnissen, brauch dieser zu lange um das Bild scharf zu stellen. Nicht bei jeder Aufnahme muss neu fokussiert werden. Der Fokus sollte auf unendlich gestellt werden.

Besonderheiten beim fotografieren auf Reisen?

Gerade der Standort entscheidet über die Wirkung der Feuerwerksbilder. Der Standort sollte so gewählt werden, damit der Betrachter des Bildes noch erahnen kann von welchem Punkt das Bild geschossen wurde. Zum Beispiel kann ein Gebäude dabei helfen. Eine Erhöhung wird helfen bessere Fotos zu machen, da es weniger Störfaktoren gibt.

Auch Gewässer kann vorteilhaft wirken, denn das Feuerwerk spiegelt sich noch einmal auf der Wasseroberfläche ab. So wird für ein besonderes Motiv gesorgt.
Auch besonders wichtig ist der Zeitpunkt. Glück ist eins der wichtigsten Bestandteile beim Fotografieren von Feuerwerk auf Reisen. Wenn der Fotograf immer im falschen Moment drückt, gibt es auch noch die Möglichkeit Serienbilder zu nutzen.

Schluss- Was müssen Sie wissen?

Wichtig ist das der richtige Ort und auch der richtige Zeitpunkt für ein Foto gewählt wird. Auch die Einstellungen an der Kamera sollten vorher einmal genau begutachtet und verwendet werden.

Feuerwerk auf Reisen fotografieren
5 (100%) 1 vote


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top